++++ Dachverband verkündet Ausfall aller Schützenfeste ++++

Nun ist amtlich, was viele Wettringer Schützenbrüder bereits befürchtet haben. Bereits in der vergangenen Woche hat der Schützenverein Rothenberge, der traditionell die Schützenfestsaison in Wettringen einläutet, offiziell die Absage des diesjährigen Schützenfestes verkündet. Die anderen fünf Wettringer Schützenvereine – SV Maxhafen, Junggesellenschützenverein, Männerschützengilde, SV Bilk-Haddorf und SV Tie-Esch – sind nach Abstimmung mit dem Dachverband nun übereingekommen, dass auch sie dieses Jahr kein Schützenfest feiern werden. Insofern gibt der Dachverband der Wettringer Schützenvereine in einer Pressemitteilung stellvertretend für seine angehörigen Vereine bekannt, dass alle Schützenfeste in Wettringen dieses Jahr ausfallen.

Bereits am 15. April haben der Bund und die Länder beschlossen, dass Großveranstaltungen wegen der Ausbreitung des Coronavirus bis mindestens zum 31. August 2020 untersagt sind. Die aktuelle Corona-Schutzverordnung des Landes NRW, die seit Montag in Kraft getreten ist, definiert, was Großveranstaltungen in diesem Sinne sind und welche hierzu beispielsweise gehören. Laut Paragraf 11 der Verordnung zählen unter anderem sämtliche Schützenfeste dazu. Die Besucher- bzw. Teilnehmerzahlen sind in diesem Zusammenhang unbeachtlich. Damit ist klar, dass mindestens bis Ende August keine Schützenfeste in Wettringen stattfinden können.

„Die Wettringer Schützenvereine bedauern die Absage. Aber letztendlich dient diese Maßnahme auch dem Gesundheitsschutz aller“, heißt es in der Pressemitteilung des Wettringer Dachverbandes. Umso mehr dürfen sich die Schützenbrüder nun auf die Schützenfeste 2021 freuen, „die hoffentlich ohne große Einschränkungen stattfinden können“.

Dieses trifft insbesondere auf die Männerschützengilde zu, welche ja angedacht hatte, im 370. Vereinsjahr erstmals ein Kaiserschiessen einzuführen.

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

Achtung: 369 Jahre und noch kein bisschen müde: das gilt in diesem Jahr für die Wettringer Männerschützengilde.

Erstmals urkundlich erwähnt im Jahre 1650, kann die Gilde voller Stolz auf die vergangenen Jahrhunderte zurück
und mit großer Zuversicht in die Zukunft blicken.

Viel Vergnügen bei einem virtuellen Rundgang in unserem regen Vereinsleben!